Scout24

Flamatt, 23. Mai 2018

Scout24 beteiligt sich am Immobilien-Beratungsunternehmen IAZI AG

Das Online-Unternehmen Scout24 Schweiz AG hat sich per 15. Mai am Zürcher Beratungs- und Bewertungsunternehmen IAZI AG beteiligt. Der strategische Kauf sichert Scout24 zusätzliches Knowhow in den Bereichen Immobilienbewertung und –transaktion. IAZI AG bleibt operativ unabhängig und neutraler Dienstleister für die gesamte Branche.

Scout24, das grösste Schweizer Netzwerk von Online-Marktplätzen mit Sitz in Flamatt, hat sich per 15. Mai 2018 an IAZI AG beteiligt. Die Scout24 Schweiz AG ist Betreiberin der Plattformen immoscout24.ch, autoscout24.ch, motoscout24.ch und anibis.ch und beschäftigt rund 250 Mitarbeitende. IAZI AG ist ein in Zürich ansässiges Beratungs- und Bewertungsunternehmen, wurde 1994 gegründet und war bis anhin in privatem Besitz der aktiven Partner Dr. Philippe Sormani und Prof. Donato Scognamiglio. IAZI AG zählt über 80 Mitarbeitende in den Bereichen Immobilien-Marktanalysen, -Bewertungen, -Indizes und –Portfoliomanagement.

„Mit IAZI können wir unsere Marktstellung weiter festigen und ausbauen. Gerade in den Bereichen Immobilienbewertung und –transaktion erlangen wir zusätzliches Knowhow, was künftig auch unseren Nutzern und Kunden zugutekommen wird“, ist Gilles Despas, seit 1. Mai neuer CEO von Scout24 Schweiz AG, überzeugt.

Auch Dr. Philippe Sormani, Gründer und Verwaltungsratspräsident von IAZI freut sich über diesen Schritt: „Wir pflegen bereits seit Jahren einen ausgezeichneten Kontakt zu Scout24 und eine überaus gute Zusammenarbeit. Die Beteiligung ermöglicht unserem Unternehmen spannende Zukunftsperspektiven und Weiterentwicklungsmöglichkeiten.“ Nebst der Umsetzung gemeinsamer Projekte mit Scout24 wird IAZI auch weiterhin neutrale Dienstleistungen für die Immobilienbranche anbieten.

Die bisherigen Alleinaktionäre Dr. Philippe Sormani und Prof. Donato Scognamiglio bleiben Miteigentümer von IAZI AG und werden das Unternehmen weiterhin operativ führen. Über den Kaufpreis und die Höhe der Beteiligung haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Medienmitteilung herunterladen als:

Als PDF herunterladen Bilder herunterladen (zip) Drucken