anibis.ch

Flamatt, 7. Oktober 2014

Wachstum bei anibis.ch: 27 Prozent mehr Inserate als im Vorjahr

Über 600‘000 Angebote für 51,6 Milliarden Franken online

Beim Kleinanzeigenportal anibis.ch wuchs die Anzahl geschalteter Inserate gegenüber der Vorjahresperiode um 27 Prozent. Ende September waren auf dem Marktplatz 600'328 Angebote mit einem Preisvolumen von über 51 Milliarden Franken online. Täglich werden auf dem grössten Schweizer Gratismarktplatz rund 21'763 Inserate neu veröffentlicht oder aktualisiert.

Der Online-Handel mit Secondhand-Waren wächst in der Schweiz rasant. Das zeigt die Entwicklung bei anibis.ch, dem grössten Schweizer Anbieter für Kleinanzeigen: 600'328 aktuelle Artikel und Dienstleistungen mit einem Preisvolumen von 51,6 Milliarden Franken standen auf der Plattform per Ende des dritten Quartales zum Verkauf. Das sind rund 126'606 Angebote oder 27 Prozent mehr als vor einem Jahr. Gleichzeitig gewinnt anibis.ch laufend neue Nutzer: Ende September zählte der Marktplatz 228'458 aktive Inserenten, das entspricht einer Steigerung um 33 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode. Die Besucherzahl erhöhte sich um 44 Prozent auf 7.4 Millionen Visits pro Monat*. Der anibis.ch-Geschäftsführer Patrik Hagi sagt: «Herr und Frau Schweizer entdecken zunehmend den Online-Handel mit Second-Hand-Artikeln, der Markt für Kleinanzeigen wächst eindrücklich. Wir verzeichnen – trotz Konkurrenzkampf von drei Gratismarktplätzen – vor allem in der Deutschschweiz ein rasantes Wachstum. Der Zenit ist aber noch lange nicht erreicht.»

Täglich 21'763 neue oder aktualisierte Inserate

Dass der Wiederverkauf von Waren salonfähig wird, zeigt auch die hohe Zahl neuer Inserate: Bei anibis.ch wurden im dritten Quartal täglich 21'763 Inserate neu erfasst oder aktualisiert, in der Vorjahresperiode waren es noch rund 15’137. Keines der Inserate ist älter als 30 Tage. Am stärksten wuchsen in den Monaten Juli bis August die Rubriken Modellbau (+51 Prozent), Sport und Freizeit (+18 Prozent) und Fotografie (+17 Prozent). Die Nutzer verkaufen pünktlich zum Sommerende Hobby-Artikel, Kameras, Wanderausrüstungen und Inline-Skates, aber auch Skis und Snowboards. Zu den Top 10 der am stärksten wachsenden Rubriken gehören zudem Musik und Instrumente sowie Artikel für Kinder und Babys.

*Quelle: Google Analytics

Medienmitteilung herunterladen als:

Als PDF herunterladen Bilder herunterladen (zip) Drucken