ImmoScout24

Flamatt, 7. Juni 2017

Mieten: Zürich wird günstiger

Swiss Real Estate Offer Index

Zum ersten Mal seit Beginn des Jahres verzeichnet Zürich günstigere Mieten (-1 Prozent). Dies zeigt der von ImmoScout24 in Zusammenarbeit mit dem Immobilienberatungsunternehmen IAZI AG erhobene Swiss Real Estate Offer Index für den Monat Mai. Über die ganze Schweiz gesehen, haben sich die Preise für Mietwohnungen und Wohneigentum stabil entwickelt.

Während die Genferseeregion (+0,5 %), die Ostschweiz (+0,4 %) und die Nordwestschweiz (+0,1 %) den Mai mit leichten Anstiegen bei den Angebotsmieten beenden, verzeichnet die Grossregion Zürich (-1 %) zum ersten Mal seit Beginn des Jahres günstigere Mieten. «In der Rangliste der Miet-Hotspots verbleibt Zürich, dicht gefolgt von Genf, aber nach wie vor an der Spitze», kommentiert Martin Waeber, Director ImmoScout24, die aktuelle Entwicklung. Ebenfalls mit negativem Vorzeichen schlossen die Grossregionen Zentralschweiz (-0,9 %), Espace Mittelland (-0,6 %) und das Tessin (-1,8 %) den vergangenen Monat ab.

 

 

Am 1. Juni wurde vom Bundesamt für Wohnungswesen der neue hypothekarische Referenzzinssatz mit 1,5 Prozent weiter nach unten korrigiert. «Damit könnten die Mieten bei bestehenden Mietverträgen unter den definierten Voraussetzungen sinken», sagt Waeber. Ob die Immobilienbesitzer jedoch gewillt seien, bei Neuvermietungen bereits geringere Mieten zu veranschlagen, bleibe abzuwarten. Wenn nachfrageseitig starker Druck entstehe, sei jedoch damit zu rechnen, dass dies auf Dauer auch auf die Preisentwicklung von Schweizer Immobilien Einfluss habe, so Waeber weiter.

 

Indexentwicklung für Einfamilienhäuser normalisiert sich

Im Mai haben die Preise für Einfamilienhäuser um 0,4 Prozent zugelegt. Damit ist – nach einem starken Anstieg im April aufgrund der überproportionalen Zunahme an ausgeschriebenen Luxusobjekten – die prognostizierte Normalisierung eingetreten. Auf Jahresbasis betrachtet, beträgt der Zuwachs bei den Angebotspreisen für Einfamilienhäuser 6,3 Prozent.

 

Stockwerkeigentum ist derweil leicht günstiger geworden. Der Quadratmeterpreis für Eigentumswohnungen belief sich im Mai auf 7100 Franken, was einem  Minus von 0,5 Prozent gegenüber dem Vormonat April entspricht.

 

Der Swiss Real Estate Offer Index wird auf den Websites von ImmoScout24 und der IAZI AG publiziert.

 

www.immoscout24.ch/immobilienindex

www.iazi.ch/angebotsindizes

 

 

Detaillierte Informationen und Statistiken zur schweizweiten Entwicklung und zu den Entwicklungen in den verschiedenen Grossregionen finden sich im Downloadbereich

 

 

Mietangebote ganze Schweiz in CHF/m2:

 

 

Stand 31. Mai 2017

 

Zeithorizont

Anfang

Ende

   +/-

+/- %

Monat (Mai)

261.30

261.25

   -0.05

   0.0

Jahr (05.16-05.17)

265.34

261.25

         -4.09

-1.5

 

 

Kaufangebote ganze Schweiz in CHF/m2:

 

 

Einfamilienhäuser: Stand 31. Mai 2017

 

Zeithorizont

Anfang

Ende

   +/-

+/- %

Monat (Mai)

6346.20

6371.17

      24.97

 0.4 

Jahr (05.16-05.17)

5992.79

6371.17

378.38

  6.3

Seit 1.1.2011

5458.33

6371.17

912.84

16.7

 

 

Eigentumswohnungen: Stand 31. Mai 2017

 

Zeithorizont

Anfang

Ende

    +/-

 +/- %

Monat (Mai)

7152.03

7114.75

  -37.28

  -0.5

Jahr (05.16-05.17)

7142.51

7114.75

-27.76  

  -0.4

Seit 1.1.2011

5822.53

7114.75

1292.22

22.2

         

Medienmitteilung herunterladen als:

Als PDF herunterladen Bilder herunterladen (zip) Drucken