anibis.ch

Flamatt, 9. Juni 2016

Fleisch und Feuer: Der Grill bleibt eine Männerbastion

Eine Umfrage von anibis.ch zeigt: Noch immer steht in der Schweiz vor allem der Mann am Grill. Bei schönem Wetter, mit Fleisch, Wurst und Gemüse auf dem Rost und Holzkohle darunter. Der stylische Designergrill spielt dabei nur eine untergeordnete Rolle. Mehr als jeder Dritte findet, dass das Können wichtiger ist als das Equipment. Und bei jedem zweiten Grill-Fan sind die Gäste eingeladen: Sie müssen weder ihr eigenes Fleisch noch Beilagen mitbringen.

Beim Grillieren mögen es Schweizer unkompliziert und traditionell. Gemäss einer Umfrage von anibis.ch, dem  führenden kostenlosen Online-Marktplatz der Schweiz, können sich knapp 58 Prozent der Befragten vorstellen, ihre Leckereien auf einem Second-Hand-Grill zu brutzeln. Und ebenso zwei Drittel der Teilnehmenden bewerten das Knowhow beim Grillieren und die Zutaten für das Gelingen als deutlich wichtiger als einen Hightech-Grill.

 

 

Frauen sehen «Beide» am Grill

Gleichberechtigung in der Frage, wer am Grill steht? Weit gefehlt. Jeder zweite Befragte (51 Prozent) findet, dass die Grillzange ausschliesslich in Männerhände gehört. Dabei sind Frauen bei der Geschlechterfrage wesentlich diplomatischer als ihre männlichen Grill-Kollegen. Bei der Frage, ob er oder sie grilliert, votieren 40 Prozent der weiblichen Teilnehmenden für «Ihn» und 47 Prozent für «Beide». Bei den Männern ist der Fall definitiv klar: Nur gerade 2 Prozent können sich ausschliesslich für die Frau am Grill erwärmen. Immerhin 29 Prozent gestehen diese Aufgabe beiden Geschlechtern zu.

 

Bei der Frage nach dem bevorzugten Brennmaterial gewinnt Kohle (40 Prozent) vor Gas (28 Prozent) und Holz (16 Prozent). Sowohl Männer als auch Frauen haben Fleisch und Wurst vom Grill am liebsten. Bei beiden Geschlechtern stehen aber auch Gemüse und Poulet hoch im Kurs. Knapp die Hälfte der Befragten ist zudem der Meinung, dass Gäste zur Grill-Party weder ihr eigenes Fleisch noch Beilagen mitbringen sollen, sondern der Gastgeber einlädt und alleine einkauft.

 

Fragt sich nur noch – was, wenn das Wetter nicht mitspielt, wird dann trotzdem grilliert? Etwas mehr als jeder Dritte (35 Prozent) sagt «Ja, ich bin ein Ganzjahres-Grilleur und grilliere auch bei Regen oder Schnee». 52 Prozent der Teilnehmenden bevorzugen jedoch das Grillieren im sonnigen Sommer.

 


 

Die Umfrageresultate im Detail:

 

Gesamtauswertung aller Teilnehmenden

     

Wie wichtig ist das Equipment beim Grillieren?

Eine Top-Ausrüstung ist das A und O - ohne Hightech-Grill geht bei mir gar nichts

   

25.8%

Das Equipment ist zweitrangig – das Handwerk macht den wahren Grillmeister aus

   

33.9%

Entscheidend ist nicht der Grill, sondern was darauf brutzelt

   

28.5%

Ich brauche kein Equipment – ich grilliere nur über offenem Feuer

   

0.3%

Das Equipment ist mir egal – ich lasse die anderen grillieren und kümmere mich mit Appetit ums Resultat

   

6.8%

Anderes

   

4.7%

       

 

Würden Sie einen Grill Second-Hand kaufen?

Ja, klar

   

20.7%

Ja, aber nur, wenn ich den Vorbesitzer kenne

   

15.6%

Ja, wenn es ein gutes Modell ist

   

21.2%

Nein, das finde ich eklig

   

10.9%

Nein, für mich kommt nur ein neuer Grill in Frage

   

24.1%

Nein, wenn es günstig sein soll, kaufe ich mir einen Einweg-Grill

   

5.8%

Anderes

   

1.7%

       

Was bevorzugen Sie?

Holz

   

16.3%

Kohle

   

39.5%

Gas

   

28.3%

Elektro

   

6.9%

Offenes Feuer

   

6.1%

Anderes

   

2.9%

       

Wer steht hinter dem Grill?

   

Sie

   

9.4%

Er

   

50.7%

Beide

   

39.9%

       

Was grillieren Sie?

(Mehrfachantworten möglich)

   

Fleisch – alles andere nimmt nur Platz weg

   

65.2%

Wurst

   

60.1%

Fisch und Meeresgetier

   

35.1%

Poulet

   

54.3%

Vegetarisches

   

21.7%

Gemüse

   

59.4%

Egal

   

16.7%

Anderes

   

7.2%

             
       

Wann grillieren Sie?

     

Ich grilliere nur im Sommer und nur bei gutem Wetter

   

52.2%

Ich bin ein Ganzjahres-Grilleur und grilliere auch bei Regen oder Schnee

   

34.8%

Ich bin ein Wochenend-Grilleur

   

9.0%

Anderes

   

4.0%

       

Welche Regeln gelten, wenn Sie zur Grill-Party laden?

Die Gäste sollen Fleisch, Salat und Getränke mitbringen

   

2.2%

Die Gäste sollen das Fleisch mitbringen – ich kümmere mich um den Rest

   

10.6%

Bei mir müssen die Gäste nichts mitbringen – ich kaufe für alle ein

   

48.2%

Es gibt keine Regeln

   

32.5%

Ich veranstalte keine Grill-Partys

   

5.0%

Anderes

   

1.5%

 

Medienmitteilung herunterladen als:

Als PDF herunterladen Bilder herunterladen (zip) Drucken