AutoScout24

Flamatt, 16. Juli 2015

Die Schweizer lieben’s deutsch: Porsche 911 ist die Nummer eins

Die Liebe der Schweizer zum Porsche 911 ist ungebrochen: In der Hitliste der meistgesuchten Fahrzeugmodelle belegt der Sportwagen Rang eins – dies nun schon seit vier Jahren unangefochten.

Insgesamt suchen die Schweizer nach deutschen Modellen. Nur gerade die Corvette von Chevrolet rangiert als nicht-deutsches Modell in den Top 10 der gesuchten Autos. Das zeigt eine Auswertung der Suchaufträge auf autoscout24.ch, dem grössten Onlinemarktplatz für Neu- und Gebrauchtwagen in der Schweiz.

 

AutoScout24 hat im Juni insgesamt 64‘856 Suchaufträge analysiert. Via Suchauftrag wird der User per E-Mail oder Push-Notification informiert, wenn auf der Plattform ein neu inseriertes Fahrzeug den gewünschten Kriterien entspricht. 2446 User wollten automatisch benachrichtigt werden, wenn ein Porsche 911 ausgeschrieben wird. Damit bleibt das Kultobjekt das vierte Jahr in Serie an der Spitze der meistgesuchten Fahrzeugmodelle. Auf den Plätzen zwei und drei folgen ebenfalls unverändert der VW Golf (1961 Suchaufträge) und der Audi A4 (761 Suchaufträge).

 

 

BMW X5 und Audi A3 auf der Überholspur

Der BMW X5 (690 Suchaufträge) macht einen gewaltigen Sprung nach vorn und rangiert neu auf Position 4 des AutoScout24-Rankings (im Vorjahr Platz 8). Dicht dahinter folgt Aufsteiger Audi mit den Modellen A3 (660 Suchaufträge, Platz 5) und A6 (621 Suchaufträge, Platz 6).

 

Der BMW 3 Series (607 Suchaufträge) ist in der Gunst der AutoScout24-User gesunken – er rutscht um drei Plätze auf Rang 7 ab. Noch in die Top 10 geschafft haben es der zur VW-Gruppe gehörende Skoda Octavia und der VW Passat beide mit je 598 Suchaufträgen auf Platz 8 sowie die sportliche Corvette von Chevrolet (568 Suchaufträge) auf Platz 10.

 

«Das Design, gerade bei Sportwagen und Premiumfahrzeugen, weckt Emotionen», so AutoScout24-Director Christoph Aebi, «es ist nicht nur ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal bei den verschiedenen Marken. Beim Kaufentscheid ist es für viele ausschlaggebend.»

 

 

Marktindex auf tiefstem Wert seit Januar 2010

Die Preise bei den Occasions-Fahrzeugen sind auf einen neuen Rekord-Tiefstwert gesunken. Mit 20‘582 Franken für ein Occasions-Auto notiert der AutoScout24-Marktindex auf dem tiefsten Wert seit Beginn der Erhebung im Januar 2010. Auf autoscout24.ch sind aktuell 121‘000 Occasions- und rund 24‘000 Neuwagen inseriert.

 

Weitere Informationen zum Marktindex: www.autoscout24.ch/index

Medienmitteilung herunterladen als:

Als PDF herunterladen Bilder herunterladen (zip) Drucken