AutoScout24

Flamatt, 14. September 2016

Branche glaubt an Elektroautos – Private (noch) zurückhaltend

Zahl des Monats

Über 70 Prozent der Schweizer Autohändler glaubt, dass den Elektroautos die Zukunft gehört. Private Autobesitzer hingegen stehen den alternativen Antrieben noch mehrheitlich skeptisch gegenüber: 65 Prozent würden vorderhand noch kein Elektroauto kaufen. Dies zeigt eine Umfrage von AutoScout24, dem grössten Onlinemarktplatz für Neu- und Gebrauchtwagen in der Schweiz.

Elektroautos liegen im Trend. Könnte man meinen. Doch vermeintlich fehlende Ladestationen (36 Prozent) und die hohen Anschaffungskosten (15 Prozent) sind für die befragten Privatinserenten die massgeblichen Gründe, vorderhand kein Elektroauto zu kaufen. Etwas mehr als jeder Zehnte findet, dass alternative Antriebsformen dem Autofahrer generell noch zu wenig Vorteile bieten. Zwei Drittel der Befragten würden sich deshalb kein Elektroauto anschaffen. Die Befürworter kommen immerhin auf 35 Prozent. Für die Erhebung hat AutoScout24 über 1100 Privatinserenten gefragt, ob sie sich vorstellen könnten, ein Elektroauto zu kaufen.

 

Elektroautos haben es geschafft, zum Thema zu werden. Doch wenn es um die effektiven Kauf geht, zeigen sich die Autofahrer noch zurückhaltend. „Der Markt für Elektroautos nimmt zwar stetig aber auf tiefem Niveau zu“, sagt Christoph Aebi, Director von AutoScout24. „Im Vergleich zu Deutschland oder Frankreich gibt es in der Schweiz noch keine kantonal einheitliche Subventionierung. Und auch der Ausbau der Infrastruktur ist nicht national geregelt. Diese Faktoren wirken sich sicher hemmend aus auf den Glauben von Privatpersonen an die Zukunft solcher Fahrzeuge.“

 

 

Mehrheit der Garagisten glaubt an Öko-Autos

Anders beurteilt die Autobranche die Zukunftsaussichten von Fahrzeugen mit alternativen Antrieben. Zusätzlich zu den Privatinserenten wollte AutoScout24 von professionellen Autohändlern wissen, was sie von Öko-Autos halten. Das Resultat: Mehr als 70 Prozent der Garagisten sind überzeugt, dass alternative Antriebsformen in Zukunft immer wichtiger werden. 28 Prozent stehen der Entwicklung kritisch gegenüber. Am meisten Potenzial schreibt das Befürworter-Lager hybriden Diesel-/Elektroautos zu (48 Prozent). Ein Drittel der Befragten Unternehmer glaubt, dass reine Elektrofahrzeuge am zukunftsträchtigsten sind. An der Händlerbefragung haben über 300 Garagisten aus der ganzen Schweiz teilgenommen.

Medienmitteilung herunterladen als:

Als PDF herunterladen Bilder herunterladen (zip) Drucken